Regulative Hautpflege – Kosmetik

Regulative Hauttherapie

Ich arbeite in meiner Praxis für Kosmetik mit der Methode der Regulativen Hauttherapie.

Regulative Therapie hilft der Haut, sich im Gleichgewicht zu halten oder bei Störung des Gleichgewichts, sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Eine symptomatische Therapie empfielt zum Beispiel, bei Kopfschmerzen eine Schmerztablette einzunehmen, ohne nach den Ursachen der Schmerzen zu fragen. Es wird nur das Symptom behandelt, der einfache und schnelle Weg löst das Problem jedoch nicht..

Die regulative Methode sucht nach den Ursachen des Problems, um diese zu beheben. Beeinträchtigungen des Hautbildes werden nicht einfach überdeckt, sondern als Anzeichen für eine Störung der Hautfunktionen gewertet.

Zur Behebung von Störungen ist meist eine Substitutions-Therapie der Weg der Wahl. Fehlende Stoffe werden durch hauteigene Stoffe ersetzt und damit der Haut die Eigenregulation ermöglicht.

Warum

Schon bei der ersten Begegnung hat mich der Gedanke fasziniert, eine aus ihrer Mitte geratene Haut nicht symptomatisch, sondern regulativ zu behandeln. Rote Flecken nicht einfach überschminken, sondern forschen, woher sie kommen. Und dann der Haut helfen, langsam wieder in ihre Mitte zu finden. Dann verschwinden auch die roten Flecken.

Dafür darf ich mich intensiv mit der Haut, ihren Funktionen und Aufgaben befassen. Jede Kundin hat ihre Haut, bringt ihre eigenen Herausforderungen und Wünsche mit. Das begeistert mich immer wieder neu.

Ich will nicht alle 6 Monate ein neues Wunderprodukt gegen irgendwas verkaufen müssen. Natürlich will ich auch verkaufen. Aber doch nur Produkte, die ich gut finde, die ich selbst liebe.

Ich durfte die Menschen dahinter kennen lernen, weiß, mit welcher Hingabe sie für ihre und damit auch meine Sache arbeiten.

Ich will Euch, meinen KundInnen, etwas Gutes tun, mich gut fühlen bei dem, was ich mache. Und das funktioniert nur, wenn ich mich und meine Behandlung auf jede/n individuell einstelle.

Ich freue mich auf Euch!